Meisterschaften noch offen

Im Gegensatz zu gestern war es heute ein kurzer Tag. Bereits in der Vormittagsrunde legte die u14 einen Schnelldurchgang hin, am Nachmittag zog dann auch die u12 mit, so dass die 6. Runde bereits nach weniger als vier Stunden beendet war. In der u14 siegten die beiden Spitzenteams im Gleichschritt, so dass sich zur Ausgangslage nach dem direkten Duell nichts geändert hat. Die Schachzwerge führen mit weißer Weste das Feld an, verfügen aber über die schlechtere Zweitwertung, so dass bei einer Niederlage der Hamburger SK vorbeiziehen würde. Trotz gleicher Brettpunkte liegt es u. a. am unglücklichen Turnier der Torgelower, die dafür morgen auch noch mit einem Besuch am Livetisch „belohnt“ werden.

In der u12 siegten in der Vormittagsrunde die Erstgesetzten gegen die bis dahin ungeschlagenen Kids vom Schachzentrum Bemerode. Im Anschluss siegten beide Teams am Nachmittag. Durch den Sieg im direkten Duell weist Empor Berlin die bessere Zweitwertung vor der Schlussrunde auf und geht damit als Favorit in die letzte Partie. Allerdings wartet auf den Spitzenreiter wieder eins der gefürchteten Derbys. Freuen wir uns auf eine spannende Runde!

 

lotto toto

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok