Marathontag

Fünfeinhalb Stunden lief die heutige Nachmittagsrunde in der u14 und war damit auch eine Abendrunde. Kurz vor 20 Uhr war der knappe Sieg von Makkabi Rostock im MVP Derby besiegelt (Vielen Dank an dieser Stelle an die JH, die das (teils warme) Abendessen für alle auch zur späten Stunde sicherte). Was war davor noch geschehen? Am Morgen konnte sich Deutschlands jüngster Verein (Durchschnittsalter der Mitglieder) knapp gegen Deutschlands zweitältesten Verein (Gründungsdatum) im Duell der Setzlistenersten durchsetzen. Ein anschließendes 3-1 im Sachsen-Anhalt Derby gegen den USV Halle bedeutet aktuell den Platz an der Sonne mit zwei Punkten Vorsprung für die Schachzwerge Magdeburg. Der Hamburger SK und die Königsjäger aus Berlin folgen auf den Plätzen. Mit drei zu spielenden Runden ist aber weiter alles offen. Im Mittelfeld geht es besonders eng zu. So trennt Platz 4 und 12 gerade einmal ein Mannschaftspunkt.

Die u12 übertrumpfte den älteren Jahrgang allerdings in der Abendrunde noch um fünf Minuten. Live konnte mitverfolgt werden, wie Turm und h+f Bauer sich gegen 20:05 gegen den Turm durchsetzten und damit den 3-1 Sieg von Empor Berlin sicherstellte. Dadurch rückt der Setzlistenerste morgen wieder an den Spitzentisch und fordert das Schachzentrum Bemerode heraus. Die Jungs aus Hannover gewannen schon deutlich früher den Spitzenkampf der vierten Runde gegen den Empor Bezwinger SC Kreuzberg. Neben diesen drei Mannschaften findet sich auch der Hamburger SK in der Spitzengruppe. Nach zwei Unentschieden gegen Außenseiter stehen für den Setzlistenzweiten aber noch alle Spitzenduelle aus, was für Spannung am morgigen Tag spricht. Die Partien sind bis zur vierten Runde online und können nun alle zu Hause nachgespielt werden.

 

lotto toto

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok