Gero SchulemannWeiter geht es mit den Porträts unserer Kaderspieler – selbstverständlich ganz ohne Sommerpause! Die älteren Beiträge könnt ihr übrigens ab sofort auch ganz leicht im Menü des Referats für Leistungssport finden. Noch wichtiger ist allerdings, dass ihr die neuen Texte verfolgt, die es wie immer hier auf der Homepage sowie auf Facebook und Instagram gibt. Dranbleiben lohnt sich! Mittlerweile sind wir mit unserer Vorstellungsreihe schon bei der U14 angekommen und lernen heute wieder einmal einen gebürtigen Hallenser näher kennen:

Gero Schulemann ist mit einer DWZ von 1778 (Elo: 1828) einer der stärksten Schachspieler in Sachsen-Anhalts U14 und hat trotz seines jungen Alters schon viele beeindruckende Erfolge vorzuweisen. Welche genau das sind könnt ihr im nachfolgenden Beitrag nachlesen – und außerdem gibt es endlich eine Antwort auf die Frage, welche Fischart am besten schmeckt! Als Bonus wird zusätzlich auch noch eine Taktikaufgabe aus einer seiner Oberligapartien geboten, selbst Schuld wer das verpasst:

Gero lernt bereits im Alter von vier Jahren das Schachspiel von seiner Großmutter und spielte von da an regelmäßig mit seiner Familie. Ab der zweiten Klasse besuchte er außerdem eine Arbeitsgemeinschaft an seiner Schule, bevor er dem USV Halle beitrat. Dort trainiert er seit vielen Jahren mit Joachim Kirmas und seit einem Jahr zusätzlich mit Gedeon Hartge. In den Landeskader berufen wurde er das erste Mal im Jahr 2016 und gehört ihm seitdem ununterbrochen an. In dieser Zeit ist er insbesondere als Blitz- und Schnellschachexperte in Erscheinung getreten, was eindrucksvoll von drei Landesmeistertiteln in diesen Kategorien belegt wird. Aber auch im klassischen Turnierschach können sich mehrere Medaillen bei den Landesjugendmeisterschaften in jedem Fall sehen lassen.

Für seinen Verein USV Halle ist Gero am Spitzenbrett in der Landesliga U14 aktiv und wurde dieses Jahr mit seinem Team souveräner Landesmeister. Bei den Herren spielt er in der Verbandsliga an Brett 4 und als Ersatz sogar in der Oberliga Ost – und das mit gerade einmal 14 Jahren! Aus seiner zweiten Oberligapartie überhaupt haben wir eine kleine Aufgabe für euch vorbereitet:Aufgabe Gero min

Nach einer starken Partie erhielt Gero (Weiß) diese Stellung gegen FM Stephan Rausch (Elo: 2272) und übersah hier leider in Zeitnot eine elegante Kombination, die ihm den sofortigen Sieg eingebracht hätte. Könnt ihr sie finden? Falls nicht: Die Auflösung gibt es am Mittwoch auf Instagram und Facebook. Und obwohl es in dieser Partie noch nicht ganz geklappt hat, ist man in der Oberliga jetzt vorgewarnt. Dort bleiben will er auf jeden Fall, denn eines seiner größten schachlichen Ziele ist ein Stammplatz in der 1. Mannschaft des USV Halle! Dass das nach so einem Auftritt lediglich eine Frage der Zeit ist, wird dem Mannschaftsleiter dort sicherlich auch klar sein.

Abseits des Schachbretts ist Gero ein großer Fußballfan und spielt regelmäßig Tischtennis im Verein. Außerdem isst er gerne Lachs, und zwar in allen denkbaren und undenkbaren Variationen. Und beruflich? Gero könnte sich eine Arbeit als Architekt sehr gut vorstellen – offensichtlich lässt sich der Sinn für einen soliden Aufbau am Brett leicht in das reale Leben übertragen!

Wir wünschen Gero auf jeden Fall alles Gute für die Zukunft und hoffen auf viel Erfolg beim Erfüllen seiner Ziele!

Niklas Geue
Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Kinderschach

 

lotto toto

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.