Die Teilnehmer der LSJ-Jugendversammlungen in den vergangenen Jahren erinnern sich mit Sicherheit an die diversen Probleme, die bei Wahlen oder als deren Ergebnis auftraten: Es konnten mangels Kandidaten Vorstandsämter nur mit Mühe besetzt werden, einige blieben schließlich ständig unbesetzt und wurden von den gewonnenen Vorstandsmitgliedern soweit möglich zusätzlich mit Leben ausgefüllt.
Dem alten Vorstand ist es lange Zeit kaum gelungen, neue engagierte Mitstreiter zu gewinnen. Zwangsläufig wurden deshalb einige wichtige Entscheidungen in einem sehr kleinen Kreis getroffen, wo festgefahrene Meinungen und abgenutzte Argumente regelmäßig in vorhersehbarer, unerfrischender Weise aufeinandertrafen.Einige Vorstandsmitglieder äußerten nachdrücklich Amtsmüdigkeit, andere blieben völlig inaktiv usw.

Zukünftig kann und muss Vieles verbessert werden- schwerpunktmäßig die Kommunikation des Vorstandes untereinander, die langfristige Gewinnung von ehrenamtlichen Kräften für die LSJ und die Vereine, die Finanzplanung u.v.m. Es sind aber auch neue Ideen gefragt, um Schach auch für die älteren Jugendlichen interessant zu gestalten. Doch dazu werden Schachfreunde mit Ideen und Engagement benötigt.
Der neue Vorstand besteht im Idealfall aus einer Kombination von erfahrenen, bewährten Organisatoren und jüngeren Schachfreunden mit neuen Ideen. Jeder Schachbezirk sollte vertreten sein. Einige Probleme bedürfen dringend einer Lösung und es gibt Schachfreunde, die neu bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.
Hier zu nennen sind u.a. Martin Wechselberger, der bei der Jugendversammlung 2017 das Amt des Mannschaftsspielleiters übernahm oder auch Gedeon Hartge, welcher sich um die Kaderfragen in der LSJ bemüht.

Wiederbesetzt werden müsste neben dem lange verwaiste Posten des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit und dem Referenten für Mädchenschach auch das Amt des Schulschach-Referenten, des Vorsitzenden und des Finanzwarts. Ggf. sind noch einige Rochaden in Arbeit. Die Zusammenlegung von Vorstandsämtern soll möglichst vermieden werden, um Meinungsvielfalt und Diskussionskultur zu fördern.

Doch natürlich werden noch immer engagierte Persönlichkeiten gesucht, die zur Mitarbeit bereit sind und kandidieren.

Die Übersicht der Aufgabenprofile für die einzelnen Vorstandsämter wird demnächst unter folgendem LInk veröffentlicht.

https://lsj.schach-sachsen-anhalt.de/lsj-informationen/lsj-aufgabenprofile

Termin der nächsten Vorstandswahl ist die Jugendversammlung der Landesschachjugend Sachsen-Anhalt am 18. Mai 2019 in Staßfurt.

Wie steht’s? Bist du bereit für Verantwortung?

Gern kannst du dich auch im Vorfeld bei uns erkundigen oder melden unter lsj.sachsen-anhalt@web.de

Andrea Brüggemann
stellv. Vorsitzende der
LSJ Sachsen-Anhalt

 

Dt_Schulschach_Meisterschaft.jpg

Schachgipfel_2019.jpg

Landesjugendspiele.jpg

 

lotto toto

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok