Informationen zum Deutschen Mädchen- und Frauenschachkongress

Hallo Sachsen-Anhalt, 

direkt vor Eurer Haustüre findet der deutsche Mädchen- und Frauenschachkongress statt. Die Anmeldung ist bis zum Mittwoch möglch. Die Teilnahmegebühr 50 Euro für 2 Übernachtungen, Verpflegung, Vorträge, Stadtführung ist super, wenn es bei einem finanziell knapp ist, bitte bei mir melden, dem helfe ich gerne und unbürokratisch. 

Es wäre schön, wenn sich noch Teilnahmer aus Sachsen-Anhalt anmelden!

Wir sehen uns hoffentlich am Wochenende! Viele Gruesse Euer Schachfreund Walter Rädler wraedler@aol.com

https://www.deutsche-schachjugend.de/termine/2021/mf-kongress/

In fünf Tagen findet der Mädchen- und Frauenschachkongress in Halle an der Saale statt. Das Programm ist super, aber die DSJ sucht noch Teilnehmerinnen.

Wer Zeit und Lust hat, einfach bei der Deutschen Schachjugend melden, die Konditionen sind super, das Programm ist toll und es gibt eine Weltpremiere, unser neuer Mädchenschach-Film ist fertig! 

 

Informationen zur Jugendversammlung 2021

 
Anträge zur Geschäftsordnung
 
Anträge zur Jugendordnung
Antrag JO_01-04
 
Anträge zur Turierordnung betreffend Einzelmeisterschaften
 
 
Anträge zur Turnierordnung betreffend Mannschaftsmeisterschaften

Berichte des Vorstands
Vorsitzender, Stellvertreter, Referent für Leistungsschach, Finanzwart, Einzelsspielleiter, Mannschaftsspielleiter,
Schulschach-Referent, Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Webmaster, Jugendsprecher

DWZ-Beauftragte, Vertreter der Trainer in der Leistungssportkommission

Die landesinterne Schlussrunde zwischen Anastasia Voigt (USV Halle) und Saskia Pohle (Schachzwerge Magdeburg) war die vielleicht wichtigste Partie in der U14w der diesjährigen Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften. Vor der letzten Runde führte Charlotte Hubert (SC Sternschanze 1911) mit 7/8 die Tabelle vor Saskia mit 6,5/8 und Anastasia mit 5,5/8 Punkten an. Saskia musste also gewinnen, um noch in den Titelkampf eingreifen zu können, während Anastasia ebenfalls noch einen ganzen Punkt brauchte, um sicher mit einer Medaille nach Hause zu fahren. Beide Spielerinnen haben die spannende Partie für uns zusammen kommentiert:

KistinDietzSaskiaPohle

AnastasiaVoigtSebastianHaubold

Am Sonntag ging eine äußerst erfolgreiche und mitreißende Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft in Willingen zu Ende, bei der unser Landesverband mit einem historisch einmaligen Ergebnis belohnt wurde. Zweimal Silber und zweimal Bronze - so viele Medaillen gab es für Sachsen-Anhalt noch nie. Wir gratulieren Kristin Dietz (U16w, USV Halle) und Saskia Pohle (U14w, Schachzwerge Magdeburg) zum 2. Platz sowie Anastasia Voigt (U14w, USV Halle) und Sebastian Haubold (U12, SG Einheit Staßfurt) zum 3. Platz!

Doch trotz dieses starken Ergebnisses werden nicht alle der Preisträger vollständig zufrieden sein, denn bis zur Schlussrunde waren in allen drei Altersklassen die Titel möglich bzw. teilweise sogar schon auf dem Brett. Aber der Reihe nach:

Weiterlesen: DJEM 2021: Überragendes Team Sachsen-Anhalt holt vier Medaillen nach spannendem Schlussrundenkrimi

Gruppenbild DJEM 2021Seit Sonntag laufen die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften 2021 im Sauerlandhotel Willingen, wobei wie immer auch eine Delegation aus Sachsen-Anhalt mitspielt. 21 Spielerinnen und Spieler vertreten unser Heimatbundesland in allen zehn Altersklassen und werden von WGM Tatjana Melamed, FM Jonas Roseneck, FM Vinzent Spitzl, Gedeon Hartge und Fridolin Mertens betreut.

Nach drei Tagen und vier bzw. fünf gespielten Runden können Spieler und Betreuer zufrieden mit ihren Ergebnissen sein:

Weiterlesen: DJEM 2021: Sachsen-Anhalt mit fantastischem Start und vielen Medaillenchancen

Fiona Sieber bei Faszination Schach BraunschweigAm heutigen Sonntag trat die Internationale Meisterin Fiona Sieber, unter anderem ehemalige Europameisterin und mehrfache Nationalspielerin, gegen 18 Spieler aus unserem Landesverband im Simultan an. Dabei konnten sich unsere vorwiegend jungen Teilnehmer durchsetzen und gewannen mit 10,5:7,5 Punkten gegen Fiona, die zum Ende hin große Zeitprobleme bekam.

Die vollen Punkte holten Charlotte Derling, Christian Haubold, Anton Kageler, Michael Pikalow, Hugo Post, Gero Schulemann, Maximilian Schulz, Yara Stowicek und Valentin Udelnov, während Jonathan Burghardt, Sebastian Haubold und Lars Stowicek remisierten.

Alle Partien findet ihr hier: https://lichess.org/simul/X4jkhmZh

Vielen Dank an alle Teilnehmer und an Fiona für die interessanten Partien!

Niklas Geue
Referent für Öffentlichkeitsarbeit

In der letzten Runde der diesjährigen Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften kämpfte Elina Heutling (Schachzwerge Magdeburg) um eine Medaille in der U16 w - und letztlich mit Erfolg! Sie hat die entscheidende Partie für uns kommentiert. Viel Spaß beim Anschauen!

Svenja BühneIn Anbetracht der guten ersten Turnierhälfte liefen die letzten drei Runden aus sachsen-anhaltinischer Sicht eher enttäuschend. Tragische Heldin des heutigen Tages war dabei Svenja Hoffmann, die in der U10w ein sehr starkes Turnier spielte und in der letzten Runde an Brett 1 platznehmen durfte. Durch ihre Schlussrundenniederlage gegen die überzeugende Deutsche Meisterin Lisa Sickmann (7/7 Punkte) wurde sie leider auf Platz 5 zurückgeworfen und begrub damit die Hoffnungen auf eine zweite Medaille für Sachsen-Anhalt. Dennoch ist anzumerken, dass sie insgesamt ein sehr gutes Turnier spielte und starkes Schach zeigte! Die zweite Starterin in der Altersklasse, Laura Rössling, holte insgesamt 3,5/7 Punkte und spielte damit ebenfalls ein gutes Stück über ihren Erwartungen. Herzlichen Glückwunsch an beide Mädchen zu einem guten Turnier!

Weiterlesen: DJEM 5 und Abschlussbericht: Svenja Hoffmann verpasst Medaille knapp

JakobNach vier von sieben Runden kann unser Team aus Sachsen-Anhalt insgesamt zufrieden sein, wobei sich die Einzelresultate naturgemäß unterscheiden:

In der U12 startete der an 3 gesetzte Sebastian mit einer unglücklichen Niederlage, kämpfte sich danach aber zurück und liegt jetzt mit 3/4 Punkten in Reichweite der Tabellenspitze. Auf dem Weg dorthin bezwang er in der heutigen Runde seinen Bruder Christian, der mit 2/4 Punkten auch ein solides Turnier spielt. Unser dritter Starter in der Altersklasse, Valentin, liegt nach drei Siegen und einem Remis momentan auf Rang 2 und hat damit gute Chancen auf eine vordere Platzierung.

In der U12w liegt Mia mit 2,5/4 bisher ungeschlagen auf Rang 15, muss aber in den letzten Runden noch ein wenig an den vollen Punkten arbeiten. Sarah konnte heute ihren ersten halben Punkt holen, der vielleicht ja den Wendepunkt im Turnier markiert.

Weiterlesen: DJEM 4: Halbzeit bei der U10 und U12 - Sachsen-Anhalt mit guten Chancen

Teamfoto Sachsen Anhalt u10 u14Nachdem die Meisterschaften für die älteren Spieler bereits am Samstag zu Ende gingen, können ab heute die Jüngeren ihr Können am Brett beweisen. Am gestrigen Anreisetag sind all unsere Teilnehmer wohlbehalten angekommen und freuen sich auf das erste Spiel der Meisterschaft, das gleich um 15:30 Uhr startet. Doch zunächst mussten sich alle involvierten Personen (Spieler, Betreuer und Eltern) einem Schnelltest unterziehen, wobei alle Ergebnisse bisher glücklicherweise negativ ausfielen.

Für Sachsen-Anhalt starten in der U12 Sebastian und Christian Haubold (SG Einheit Staßfurt) sowie Valentin Udelnov (Schachzwerge Magdeburg), während uns bei den gleichaltrigen Mädchen Mia Schwenke (SG Einheit Staßfurt) und Sarah Heutling (Schachzwerge Magdeburg) vertreten. In der jüngsten Alterklasse U10 spielen Jakob Nönnig, Marius Conrad (beide Schachzwerge Magdeburg) und Hendrik Ehrath (SG 2011 Sennewitz) bei den Jungen und Svenja Hoffmann sowie Laura Marie Rössling (beide Schachzwerge Magdeburg) bei den Mädchen mit. Unterstützt wird das zehnköpfige Tteam von Landestrainerin WGM Tatjana Melamed und FM Vinzent Spitzl sowie einigen mitgereisten Eltern. Alle Informationen, Ergebnisse und Partien gibt es hier.

Die nominell besten Chancen hat der an 3 gesetzte Sebastian Haubold in der U12, obwohl auch Svenja Hoffmann (Setzlistenplatz 10), Mia Schwenke (Setzlistenplatz 11) und Valentin Udelnov (Setzlistenplatz 13) gute Chancen auf eine vordere Platzierung in ihrer Alterklasse haben.

Wir wünschen all unseren Spielern viel Erfolg für die ersten Runden!

Niklas Geue
Referent für Öffentlichkeitsarbeit

Siegerehrung Elina Front kleinDie Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften der Alterklassen U14-U18 sind bereits vorbei und mit Elina Heutling (Schachzwerge Magdeburg) haben wir eine erste Medaille! Elina, die nebenbei als Jugendsprecherin im Vorstand der Landesschachjugend aktiv ist, spielte das ganze Turnier über stark und zeigte dabei insbesondere eine sehr gute Eröffnungsvorbereitung. Außer einer Niederlage gegen die spätere Deutsche Meisterin Sophia Brunner gab Elina lediglich zwei Remis ab und landete nach einem eher glücklichen Schlussrundensieg mit 5/7 Punkten und einem Buchholzpunkt Vorsprung auf Rang 2. Wir gratulieren Elina herzlich zu diesem Erfolg! In Kürze gibt es außerdem eine von Elina kommentierte Partie der Meisterschaft hier auf der Homepage.

Zu den anderen Ergebnissen:

Weiterlesen: DJEM 2: Elina Heutling holt Silber in der U16w

Gruppenbild ältere Tag 1 zugeschnitten

Die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften (DJEM) finden zwar traditionell über Pfingsten statt, allerdings kam es in diesem Jahr coronabedingt zur Verschiebung auf den Herbst. Weiterhin wurden die Meisterschaften aufgrund von Hygienebestimmungen auf zwei Wochen ausgedehnt, so dass die älteren Spieler (U14 - U18) in dieser Woche und die jüngeren Spieler (U10 - U12) in der nächsten Woche jeweils nacheinander ihre Sieger ausspielen können.

Aufgrund dessen, und wegen der Absage einiger unserer Teilnehmer, spielen in der ersten Woche lediglich fünf Sachsen-Anhaltiner bei den Meisterschaften mit und werden dabei von unserer Landestrainerin WGM Tatjana Melamed betreut:

Weiterlesen: Sachsen-Anhalt bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen

Jugendversammlung_2021.jpg

Kinderschach

 

lotto toto

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.