Ergbnisdienst.png

So wie schon in den letzten Jahren, ist der Jahreswechsel kaum vorbei, sind einige unserer Kaderkinder mit Tatjana Melamed und Gedeon Hartge zum Staufer Open in schwäbisch Gmünd gereist. In einem sehr schönen Spielsaal fanden sich neben Christian und Sebastian Haubold, Saskia Pohle, Anastasia Voigt, Valentin Udelnov, Jakob Nönnig und  Igor Shevcehenko, insgesamt 258 Schachspielende um das Jahr gut starten zu lassen. 

 WhatsApp Image 2024 01 04 at 10.59.42

Wie jedes Jahr, ist das Turnier durch ein hohes Niveau geprägt, weshalb es für unseren Kader attraktiv ist, neue Erfahrungen zu sammeln und sich auszuprobieren. Auch ein sich wiederholender und positiver Umstand ist die Unterstützung von Nathanael Poysti, welcher unserem Kader mit 1000 Euro hilft. Er selbst wurde früher nicht gefördert und hatte keine finanzielle Möglichkeiten, zu einem Turnier wie dem Staufer - Open zu fahren. Dies möchte er gern anders tun und unterstützt seither unseren Kader. Vielen Dank dafür!

 

Sportlich ist das Turnier sehr positiv verlaufen. Igor Shevchenko von den Schwachzwergen hat am B-Open teilgenommen. Er erkämpfte sich 6 Punkte aus 9 Partien und kann somit ein DWZ Zuwachs von +80 Punkte verbuchen. Alle weiteren Spieler fanden sich im A Turnier wieder.

Mit 3 aus 9 Punkten sammelte Anastasia eine Menge Erfahrung. Als einzige, welche vorher nicht in der DVM mitgespielt hat, fand sie nur schwer in den Wettkampf. Jakob sicherte sich 4,5 Punkte und kann damit ein DWZ Plus von 57 Punkten sichern. In der Top - 100 fanden sich dann die restlichen 4 wieder. Auf Platz 80 und damit bestplatzierter ist Sebastian vom USC. Christian, Valentin und Saskia folgten ihm aber zugleich und belegten in dieser Reihenfolge auch Platz 81 - 83. Alle 4 waren punktgleich mit 5 Punkten am Ende des Turniers. 

“Für mich als Trainerin war natürlich nicht nur der DWZ- Zuwachs das Zeichen guter Leistung, sondern auch die Qualität der Partie gegen die viel stärkeren Gegner.“, so Tatjana Melamed. Weihnachten kaum zu Ende gefeiert, ging es für die meisten am 26.12 nach Magdeburg, um dort 4 Tage die DVM zu spielen. Kaum zu Ende und den Jahreswechsel zelebriert ging es in den Zug in Richtung Stuttgart, um das Staufer - Open zu spielen. “Diese Intensität war richtig hart, 9 Runden und alle haben immer bis zum Umfallen gespielt” (Tatjana Melamed). 16 Runden in 11 Tagen auf einem hohen Niveau sind fordern und bringen viele neue Erfahrungen mit. 

 

Wir danken allen Sportlern für ein faires Turnier und freuen uns hoffentlich auf das nächste Jahr.

Kinderschach

 

lotto toto

Anmeldung

LSJ-Termine

Mi Mai 08 @17:30 - Fr Mai 10 @18:00
U8-Camp, Landessportschule Osterburg
Fr Jun 14 - So Jun 16
LJMM U20, Jugendherberge Wernigerode

Nächste Termine

Wer ist online

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.