Corona stoppt Spielbetrieb erneut

Gruppenbild Sebnitz 1Drei Runden der Deutschen Jugendmeisterschaften sind in Willingen bereits gespielt und obwohl sich unsere Bilanz durchaus sehen lassen kann, gibt es in manchen Altersklassen noch Luft nach oben:

In der U18 gewann Turnierfavorit Jonas in der ersten Runde zwar etwas glücklich, kam aber heute in beiden Partien leider nicht über ein Remis hinaus. Mit 2/3 hat er im Turnier aber immer noch alle Chancen. In der U16w holte Elina in der ersten Runde einen souveränen Sieg, während sie in der zweiten Partie mit einiger Mühe das Remis halten konnte. In der Nachmittagsrunde gewann sie nach einigem Auf und Ab gegen die Setzlistenerste Jana Bardorz, was für sie die geteilte Tabellenführung bedeutet. In der U14 gewann Michael die ersten zwei Partien gegen nominell schwächere Gegner und erarbeitete sich auch in der heutigen Nachmittagsrunde eine weitere Gewinnstellung. Leider wickelte er falsch ab und erhielt ein remises Endspiel, das er nicht gewinnen konnte. Damit ist er mit 2,5/3 Punkten weiterhin im Verfolgerfeld. Anton gewann, ebenfalls in der U14, in der ersten Runde überraschend gegen seinen nominell stärkeren Gegner, kam aber in der zweiten Partie auf keinen grünen Zweig. In der dritten Runde überspielte er seinen Gegner zunächst, aber kam im Anschluss leider erneut unter die Räder und verlor. In der U14w läuft es für DLM-Topscorerin Anastasia bisher auch nicht optimal, da nach einem schönen Sieg in der ersten Runde für sie nicht mehr viel zusammen lief. Mit 1,5/3 steht sie im Mittelfeld der Tabelle und wird für eine vordere Platzierung noch einige Punkte erzielen müssen.

Alle Partien, Ergebnisse und Informationen gibt es auf der Turnierseite. Die vierte Runde beginnt morgen um 8:30 Uhr.

Parallel zur geschlossenen DJEM findet die deutsche U8-Meisterschaft in Sebnitz statt. Als internationales und offenes Turnier ins Leben gerufen, bringt sie für eine Woche die jüngsten Schachtalente Deutschlands zusammen. Im Jubiläumsjahr 2020 sind insgesamt 50 Kinder dabei, darunter sechs aus Sachsen-Anhalt: Lotte Nönnig, Mattis Nitsch und Lennert Seeger (alle Schachzwerge Magdeburg) sowie David Fritzsche, Julian Brückner und Ezzedin Awwadeh (alle SV Roter Turm Halle). Die erste Hälfte der Meisterschaft ist vorbei, aber leider hat unsere Delegation bisher noch keine goldenen Äpfel ernten können. Aus 24 überregionalen Partien holten unsere sechs tapferen Schachkids gerade einmal sechs Punkte. Vier davon gingen an Ezzedin, David und Julian aus Halle und zwei Siege holte Lennert von den Schachzwergen Magdeburg. Seine Teamkollegen Mattis und Lotte durften sich dafür aber schon gegeneinander duellieren, wobei Mattis durch ein schnelles Matt siegte. Trotz der geringen Punktausbeute ist die Stimmung noch sehr gut und so trafen sich die Kinder und ihre Trainer heute zu einem gemeinsamen Foto (siehe oben).

Alle Infos und Ergebnisse des U8-Turniers in Sebnitz gibt es hier.

 

Gavin Güldenpfennig und Niklas Geue

Michael 2Jonas 2

Kinderschach

 

lotto toto

Anmeldung

LSJ-Termine

Fr Jan 15 - Fr Jan 15
Meldetermin für die LJEM 2021,
Mi Feb 10 - So Feb 14
LJEM 2021 in Osterburg,
Sa Apr 17 - Sa Apr 17
LSJ-Jugendversammlung,

Nächste Termine

Wer ist online

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.